EIN TOCHTERUNTERNEHMEN DERBEKO HOLDING    STANDORTE&TEAMS   

Technology Services

Vernetztes Wissen fĂŒr Technologieprojekte

 

Durch die BĂŒndelung unserer bewĂ€hrten Kompetenzen im Bereich Engineering und Informatik unterstĂŒtzen wir Unternehmen aus der gesamten Industrie und Telekommunikation, dem öffentlichen Bereich und dem Banken- und Finanzdienstleistungssektor mit integrativen Lösungen zu mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit. BEKO steht fĂŒr technologisches Know-how und jahrzehntelange Erfahrung. Wir liefern Gesamtlösungen aus einer Hand und entwickeln innovative Produkte, effiziente Prozesse und smarte Dienstleistungen fĂŒr unsere Kunden.

Alle Leistungen auf einen Blick

  • Anlagenbau
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Automatisierung
  • Beratung & Projektmanagement
  • Software QualitĂ€tssicherung
  • Applikationsentwicklung
  • IT Service & Support

Branchen

Industrie und Handel

  • Jahrzehntelange Expertise bei Konstruktions-, Entwicklungs- und Prozessplanungstools
  • Adaptierung und Vernetzung der IT-Systeme entlang der Prozessketten
  • Lösungen zur Optimierung und Vernetzung sĂ€mtlicher GeschĂ€ftsbereiche

Telekommunikation

  • Fundiertes Branchenwissen durch langjĂ€hrige Zusammenarbeit mit allen fĂŒhrenden Telekomanbietern
  • QualitĂ€tssicherung und Entwicklung von Testsystemen
  • Expertise im Betrieb von Helpdesk Anwendungen

Public

  • Spezialist fĂŒr e-Government und e-Health mit langjĂ€hriger Behördenerfahrung
  • IT-Know-how und fundiertes Branchenwissen
  • Entwicklung von Portalen und Register-Applikationen
  • Wartung, Weiterentwicklung von Kernbankensystemen und branchenspezifischen Lösungen
  • Aufbau elektronischer Verwaltungsprozesse, Integration in bestehende Architekturen, Evaluierung der Systeme und qualitative Weiterentwicklung
  • Know-how bei Register-Applikationen, Portalen und Portalverbund, Identity Management, Modulen fĂŒr Online-Applikationen, Application Lifecycle Management

Finance

  • Professioneller IT-Dienstleister fĂŒr das Banken- und Versicherungswesen
  • Gestaltung von GeschĂ€fts- und Transformationsprozessen von der Entwicklung ĂŒber interne AblĂ€ufe bis zur Vermarktung
  • Software-Integration bei Finanzapplikationen mit modularen Architekturen zB Financial Supply Chains oder Application Lifecycle Management
  • Weiternutzung der bewĂ€hrten Software und IT-Systeme, Reduktion der Betriebskosten (TCO) bei EinfĂŒhrung neuer Systeme und Technologien, Erhöhung von Nutzen und Effizienz der Anschaffung